Der grosse Säule-3a-Vergleich. Damit deine Vorsorge zu dir passt.

Group with smartphones explaining each other

Sobald von der Säule 3a die Rede ist, wird es oft richtig kompliziert. Es ist von Zinssätzen, Durchschnittsrenditen oder Verwaltungskosten die Rede – von tausend Sachen, die man bei der Wahl der passenden Vorsorgelösung wissen sollte.

Das gilt speziell in Zeiten wie jetzt: Die Zinsen sind immer noch tief, die Inflation ist so hoch wie schon lange nicht mehr. Und trotzdem sollte das Vorsorgevermögen bis zur Pensionierung an Wert gewinnen und nicht verlieren.

Wenn du dich also bei dem Thema unsicher fühlst, bist du garantiert nicht alleine. «Auch in meinem persönlichen Umfeld ist es so: Wenn es um die Säule 3a geht, sind viele Fragen offen», sagt Markus, Geschäftsführer von bench.

Dein schlechtes Gewissen, weil du deine langfristige Vorsorge in der Säule 3a schon viel zu lange vernachlässigt hast, kannst du aber schon bald ablegen. Mit unserem Vergleich zeigen wir dir einfach und schnell auf, welche Lösungen es gibt und wie du die richtige für dich findest.



Das kürzeste Säule-3a-Quiz der Welt


Säule-3a-Lösungen gibt es wie Sand am Meer. Bislang war die Auswahl aber im Grundsatz auf klassische Konten und auf Wertschriftendepots mit unterschiedlichen Risikoprofilen beschränkt. Die 3a-Konten mit Garantie und Renditechance von bench geben dir nun eine neue Option.
Um die Entscheidung zwischen allen 3a-Lösungen zu treffen, musst du aber nur drei grundsätzliche Fragen beantworten:

  1. Willst du, dass der Wert deines 3a-Vermögens langfristig steigt?
  2. Willst du möglichst tiefe (Verwaltungs-) Kosten bei deiner 3a-Lösung?
  3. Willst du eine Garantie für dein angespartes 3a-Vermögen?



1. Willst du den Wert deines 3a-Vermögens langfristig steigern?


Die schlechte Nachricht vorweg: Reine Säule-3a-Konten lohnen sich seit einiger Zeit nicht mehr. Wegen der tiefen Zinsen wächst dein Vermögen auf dem 3a-Konto praktisch nur um den Betrag, den du jährlich einzahlst. Der Zinseszins, der vor allem langfristig viel ausmacht, fällt dagegen fast ganz weg.
Und es kommt noch schlimmer: Jetzt, da die Inflation in der Schweiz angezogen hat, verliert das Geld auf dem 3a-Konto sogar an Wert.

Ein Beispiel: Am 1. Juni 2023 betrug die Inflation 2.2%, den höchsten Zins auf einem Säule 3a-Konto bezahlt die Bank CIC (Schweiz) AG – mit nur 1.25 %. Die Rechnung ist ganz einfach:
1.25% (Zins) - 2.2% (Inflation) = -0.95%

Dein Geld ist also auch auf dem Konto mit dem höchsten Zins nach einem Jahr fast 1% weniger Wert.

Unser Fazit: Langfristig machen traditionelle Sparkonten in der Säule 3a leider für praktisch niemanden Sinn – mindestens finanziell. Egal auf welchem 3a-Konto du dein Geld anlegst, die Inflation frisst alle Zinsen direkt wieder auf.

Jetzt App herunterladen


2. Willst du von möglichst tiefen Verwaltungskosten profitieren?


Du möchtest, dass dein Vermögen in der Säule 3a mit der Zeit wächst. Die Inflation ist nicht das einzige, das auf die Rendite deiner 3a-Lösung schlägt. Verwaltungsgebühren und andere Kosten können sie weiter reduzieren.
Die Grundregel ist: Hast du eine direkte Ansprechpartnerin oder einen direkten Ansprechpartner, sind die Gebühren höher. Im Umkehrschluss gilt, je digitaler die 3a-Lösung ist, desto weniger kostet sie.
Bei grossen Banken zahlst du für ein 3a-Depot oft mehr als 1% pro Jahr an Gebühren. bench liegt mit Gebühren von 0.8% deutlich unter diesem Wert. Nochmals günstiger sind einzelne Fintech-Unternehmen wie Frankly, VIAC oder finpension. Diese bieten die allerdings im Gegensatz zu bench keine Garantie.
Tiefe Gebühren und hohe Garantien – eröffne jetzt dein Säule-3a-Konto bei bench:

Jetzt App herunterladen



3. Willst du eine Garantie auf dein angespartes 3a-Vermögen?


Du bevorzugst eine rein digitale, schlanke Lösung für deine Säule 3a. Anbieter wie VIAC, Frankly oder finpension haben eine Sache gemeinsam: Bei ihnen investierst du dein Säule-3a-Vermögen direkt in Aktienfonds.
Dadurch kannst du tolle Renditen erzielen und mehr Geld in der dritten Säule sparen, aber du gehst auch ein grösseres Risiko ein. Wenn die Aktienmärkte einbrechen, verlierst du Geld.
Deshalb solltest du bei diesen genau wissen, in welche Fonds du investiert. Möchtest du dich nicht ständig über die aktuellen Marktentwicklungen auf dem Laufenden halten und fühlst dich mit den Risiken von Aktienfonds nicht wohl? Dann bist du bei bench richtig.
Unsere 3a-Konten mit variabler Verzinsung bieten dir attraktive Renditechancen von 0.8% bis 4.2% pro Jahr, je nach deinem gewählten Garantielevel. Das ist weniger als bei reinen Wertschriftenlösungen, aber deutlich mehr als bei einem normalen 3a-Konto. Und du hast die Gewissheit, dass du deine einbezahlten Vorsorgegelder bei der Pensionierung auch sicher beziehen kannst. Diese Garantie stellen wir dank unserer Partnerbank, der Glarner Kantonalbank, sicher.



Säule 3a: die Wahl zwischen Sicherheit, Rendite oder beidem


Am Ende ist der Entscheid, welches die richtige 3a-Lösung ist, eine sehr persönliche. Es kommt darauf an, wie viel Risiko du eingehen möchtest und wie viel Wert du auf eine direkte Ansprechperson beim Anbieter legst.
Mit bench musst du nicht mehr zwischen Sicherheit oder Renditechancen auswählen, sondern du hast beides. «bench ist die erste sichere und digitale 3a-Lösung für alle, die sich beim Umgang mit Wertschriften nicht wohlfühlen», drückt es Markus aus.
Denn mit bench hast du die Garantie: Bei der Pensionierung bekommst du je nach deinem gewählten Produkt mindestens 80%, 90% oder sogar 100% des einbezahlten Gelds zurück. So bist du gegen schlechte Börsenentwicklungen abgesichert – und wenn es wie erwartet läuft, hast du trotzdem eine bessere Rendite als mit einem normalen 3a-Konto.
Das klingt spannend? Dann eröffne gleich dein bench-Konto bequem in der App – zu Hause auf deinem Sofa oder unterwegs. Du brauchst nur dein Smartphone, deine ID und ein paar Minuten Zeit.

Jetzt App herunterladen

Max sitting on a red rocket

Eröffne gratis dein bench-Konto

bench 3a-Konto in wenigen Minuten eröffnen. Du brauchst nur dein Smartphone und deine ID.